MT Radsport News: Melsunger Radsportler starten wieder in Göttingen! | Alle Radsportbegeisterten Damen und Mädchen mit Interesse an entspannten Ausfahrten mit der Damen-Gruppe sind aufgerufen sich bei Karola Schwarz zu melden (siehe Kontakt) | Für interessierte Jugendliche stehen 2 Trainings-Rennräder zur Verfügung! | Alle Radsportler der Region sind beim Training herzlich willkommen, näheres siehe 'Training'!
 
 

Willkommen auf der Homepage der Radsport-Abteilung der Melsunger Turngemeinde!


NEWS

01.06.2014 - Neuer Blog der Radsportler

Der Blog der Radsportler der Melsunger TG ist unter folgender Adresse zu finden:
http://mt-melsungen-radsport.jimdo.com


20.10.2013 - medhealthletics - Leistungsdiagnostik und Personal Training Radsport

Triathlon und Radsport Training:
Leistungsdiagnostik und Personal Training im Triathlon und Radsport. Trainingspl?ne f?r alle Niveaus und Trainingslager f?r Jedermann /-frau.


26.12.2011 - Radsportler wünschen frohe Feiertage

Die Melsunger Radsportler wünschen allen ein paar besinnliche Feiertage sowie einen guten Start ins neue Jahr!


13.04.2011 - Training in vollem Gange

Das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite,
Grund genug für die Melsunger Radler das Training wieder regelmäßig anzugehen. Fester Treffpunkt ist Sonntags um 9:30 Uhr und Donnerstags um 18:00 Uhr an der Obermelsunger Brücke. Gemeinsam wird dann nach Adelshausen gerollt, wo die Spangenberger Fahrer dazu kommen. Neue Fahrer und Fahrerinnen aller Leistunsklassen sind herzlich willkommen, einfach mal vorbeischauen und mitrollen :)


01.04.2011 - Saisonstart

Die Saison kommt langsam in Fahrt und auch unsere Rennfahrer werden immer häufiger auf den Straßen in der Region gesichtet.

Der erste Höhepunkt wird am 8. Mai mit der Tour de Energie in Göttingen anstehen, doch auch davor gibt es schon das eine oder andere Rennen. Mario Knierim will sein engagiertes Wintertraining bei Rund um Köln zum Einsatz bringen und die ersten Ergebnisse für den German Cycling Cup einfahren. Christian Manunzio startet in NRW für den Pulheimer SC in Elite C Rennen um sich dort unter anderem die Rennhärte für die Transalp im Juni zu holen die er mit Jan Iffert bestreiten wird.

Die anderen Rennfahrer werden vor allem bei Radmarathons und gemeinsamen Trainingsfahrten die nötigen KM für die anstehende Saison sammeln.


26.02.2011 - Deutsche 12Std. Indoor Mountainbike Meisterschaften 2011


Enrico Oglialoro, Lukas Günthner, Max Feger und Gastfahrer Andre Hiltman bei der Siegerehrung

Schon früh im Jahr konnten Melsunger Radsportler den ersten Erfolg einfahren:

Am 26. Februar waren Enrico Oglialoro, Lukas Günthner, Max Feger und Gastfahrer Andre Hiltman aus Göttingen als 4er-Team bei den deutschen 12Std. Indoor Mountainbike Meisterschaften 2011 am Start.

Auf dem anspruchsvollen Indoor Kurs mit Außenpassage ging es von Beginn an hart zur Sache, doch galt es auch 12 Stunden das hohe Tempo halten zu können. Taktische Fragen wie der Wechsel in den 4er Teams, Nahrungsaufnahme und Erholungszeit spielten ebenfalls eine wichtige Rolle. Defekte mussten eingeplant und behoben können werden. Zudem forderten einige technische Passagen ständige Konzentration der Fahrer, Unachtsamkeit konnte hier zu Zeitverlusten oder gar Stürzen führen.

Das Melsunger Team fuhr sehr konstant und schob sich in der Platzierung nach und nach immer weiter nach vorne, so daß am Ende ein 2ter Platz und damit die deutsche Vizemeisterschaft heraussprangen.

Enrico Oglialoro zeigte sich hocherfreut über diesen frühen Erfolg in der Saison und Teamkollege Max Feger deutete an daß diesem Streich noch weitere folgen werden. Abteilungsleiter und Mentor Detlef Riehl war ebenfalls tief beeindruckt und lobte das Engagement und die Stärke der jungen Melsunger Fahrer.


24.05.2010 - Erster Einsatz der neuen Trikots beim Radmarathon in Bimbach

Sechs Melsunger Radsportler starteten am Pfingstsonntag bei traumhaftem Wetter beim Rhön-Radmarathon in Bimbach. Vom Start um 6 Uhr morgens waren 210KM und 3500 Höhenmeter zu bewältigen. Unter anderem galt es die Wasserkuppe, Schwedenwall und Dreiländereck zu erklimmen und natürlich 210KM durchzuhalten. Durch die gewohnt gute Verpflegung an den Kontrollpunkten und das schöne Wetter liess sich die selbstauferlegte Qual aber von allen Startern gut meistern und am frühen Nachmittag waren alle erschöpft aber auch glücklich im Ziel.

Die neuen Trikots fielen dabei sehr positiv auf und liefern einen sehr hohen Wiedererkennungswert, wie von etlichen Mitfahrern und Zuschauern zu erfahren war.
An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die Sponsoren die dies erst möglich gemacht haben!

Die Melsunger Radsportler vor dem Radmarathon in Bimbach
Die Melsunger Radsportler in ihren neuen Trikots vor dem Radmarathon in Bimbach
(v.l. Timo Zarth, Detlef Riehl,Christian Puni Manunzio, Mario Knierim, Lukas Günthner, Enrico Oglialoro)




02.05.2010 - Rennen Frankfurt

Als Einzelkämpfer war Mario Knierim am 1. Mai beim Klassiker in Frankfurt am Start. Bei kühlen Witterungsbedingungen konnte er sich bei dem anspruchsvollen und schnellen Rennen einen sehr guten 16ten Platz erkämpfen und festigt damit seine Ambitionen im German Cycling Cup weiter vorne mitzuspielen.


02.05.2010 - Bimbach - Rhön Radmarathon

Hier schon einmal ein Hinweis auf das nächste Großereignis, den Radmarathon am 23.05 in Bimbach!
Unter http://www.rsc-bimbach.de kann man sich näher informieren. Dieses Jahr wird die MT wieder mit einer großen und starken Truppe am Start stehen, in Erinnerung an glorreiche Zeiten.


01.05.2010 - Neue Trikots (?)

Wie auf den Bildern zu erkennen ist muss das Team momentan noch in den alten Trikots starten, da es mit den neuen Kleidern Lieferprobleme gab (Wer denkt da an Island..?).
Im Laufe der nächsten Wochen sollten die neuen Sätze aber da sein und die Melsunger Radathleten dann in frischen Farben die Sponsoren bei Training und Renneinsätzen präsentieren.


29.04.2010 - Ergebnisse Tour d'Energie

Das erfolgreiche Team nach dem Rennen
Das erfolgreiche Team nach dem Rennen: v.l. Riehl, Günthner,Knierim,Manunzio,Oglialoro


Bei der Tour d'Energie in Göttingen am vergangenen Sonntag zeigten sich die Melsunger Radsportler in beeindruckender Form.

"Die Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Fahrern ging voll auf!", freute sich der Team-Leader Dr. Detlef Riehl, der selber mit einer beeindruckenden Verbesserung gegenüber den Vorjahren einen großen Anteil an dem guten Abschneiden hatte. Von 121 Teams belegten die Melsunger einen beachtlichen 8. Platz, nur geschlagen von den technisch und personell bedeutend besser ausgerüsteten Semi-Professionellen Teams die sich im Rahmen des 'German Cycling Cup' etabliert haben.

Enrico Oglialoro bei der Siegerehrung
Enrico Oglialoro
bei der Siegerehrung
"Das war schon eine beeindruckende Material-Schlacht der anderen Teams hier", erläuterte das junge Melsunger Talent Enrico Oglialoro beeindruckt und fügte schmunzelnd hinzu: "Schade dass unsere Finanzen solch hochwertiges Team-Material NOCH nicht zulassen...".

Aber auch ohne exklusive Carbon Ausstattung konnte er sich einen 2. Rang bei den Junioren erkämpfen, direkt gefolgt von Lukas Günthner der sich den 3. Platz sicherte.
Lukas Günthner bei der Siegerehrung
Lukas Günthner
bei der Siegerehrung
Großen Anteil daran hatte auch der Sieger der Männer von 2008, Christian Puni Manunzio, der erst vor wenigen Wochen aus Australien zurückgekehrt war und mit Oglialoro lange Zeit an der Spitze das Feld unter Kontrolle hielt. "An den Anstiegen habe ich ungewohnt leiden müssen, die zeitliche und klimatische Umstellung nach fast einem Jahr in Australien sowie eine komplett andere Trainingsstruktur haben sich schmerzhaft bemerkbar gemacht.", resümierte der einstige Melsunger Bergfloh nach dem Rennen.

Ralf Donig und Mario Knierim steigerten sich ebenfalls nochmal deutlich gegenüber dem Vorjahr und freuten sich über den gelungenen Saison-Einstieg. Für Donig wird das Jahr mit einem Etappenrennen sowie dem Ötztaler Radmarathon in den Alpen noch harte Prüfungen bereitstellen, während Knierim sich auf den German Cycling Cup konzentrieren wird.

Die Ergebnisse im Überblick:
Manunzio Christian 2:07:24
Oglialoro Enrico 2:07:35
Donig Ralf 2:13:39
Riehl Detlef 2:14:07
Günthner Lukas 2:14:57
Knierim Mario 2:23:00


23.02.2010 - Neues Trikot

Das neue Trikot, mit dem die Melsunger Radsportler ab dieser Saison unterwegs sein werden, ist unter dem Menüpunkt Trikot zu finden.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an die Sponsoren für die Unterstützung.
Den ersten offiziellen Einsatz wird das Trikot beim Klassiker "Rund um Köln" haben, 2 Wochen später werden die Melsunger es dann beim "Heimrennen" in Göttingen präsentieren.


05.02.2010 - Ötztaler Radmarathon am 29.8.2010

Für den Ötztaler Radmarathon am 29.8.2010 haben sich bisher folgende Fahrer vom Team MT-Radsport gemeldet:

Puni, Ralf, Enrico, Detlef, Wolfgang, Uli, Jürgen, Bubi, Lars

Der Ötztaler Radmarathon in Sölden/Österreich mit seinen 240 Kilometern und 5500 Höhenmetern stellt eine ganz besondere Herausforderung für Radsportler dar.

Jedes Jahr am letzten August Wochenende stellen sich bis zu 4600 Athleten dieser ultimativen Prüfung, die nicht nur mit vier etliche Kilometer langen Anstiegen und rauschenden Abfahrten, sondern auch mit den Unberechenbarkeiten des Wetters aufwartet. So sind durchaus Schneefall aber auch hochsommerliche Temperaturen in der bis zu 15 stündigen Tort(o)ur zu erwarten.

In den letzten Jahren konnten die Melsunger Radsportler mit einigen beachtlichen Ergebnissen aufwarten und auch dieses Jahr mit dem bisher größten Aufgebot, werden sicherlich erneut einige Bestleistungen zu erwarten sein.

Wer noch Interesse hat sich diesem Abenteuer zu stellen, meldet sich bitte bei Detlef Riehl.


28.01.2010 - Rund um Köln

Am Ostermontag findet wie jedes Jahr (wenn nicht gerade Schnee liegt...) Rund um Köln statt. Die Traditions-Veranstaltung in der Domstadt reizt mit einem anspruchsvollen 126KM Kurs und stellt eine perfekte Vorbereitung für Göttingen dar.

Puni Manunzio wird sich der Herausforderung an seinem Studienort nur 2 Tage nach seiner Rückkehr aus Australien stellen und auch Detlef Riehl zieht einen Start in Erwägung.

Falls noch jemand Interesse an einem Start hat, bitte bei Detlef oder Puni melden, Schlafgelegenheiten bei Puni in Köln sind vorhanden.

RuK Homepage: http://www.rundumkoeln.de


24.01.2010 - Fahrer Tour d'Energie

Das Team für die Tour d'Energie am 25.04.10 nimmt langsam Formen an, bisher sind folgende Fahrer am Start:

Dr. Detlef Riehl*
Mario Knierim
Puni Manunzio
Enrico Oglialoro
Lukas Günthner

* = Team Captain

Nach ihren erfolgreichen Starts in den letzten Jahren besteht außerdem die Hoffnung, daß Markus Simon und Wolfgang Schönecker rechtzeiteig zur Saisoneröffnung fit und startbereit sind.

Ziel ist es, die guten Einzel Ergebnisse der Vorjahre (Sieg Puni 2008, Top-Platzierungen Enrico, Markus, Wolfgang, Detlef und Mario etc.) zu übertreffen und in der Team Wertung unter den Top Ten zu landen.


15.01.2010 - Tour d'Energie - Göttingen

Die Anmeldung zur Tour d'Energie ist offen, wer mitfahren möchte meldet sich am Besten bei Det oder Mario, die Verwalten das Team und haben die ID für die Teamanmeldung


25.12.2009 - Frohe Feiertage

Wir wünschen allen ein erholsames und schönes Weihnachtsfest! Genießt die Zeit und sammelt Kraft für die kommende Saison. Und wenn es Zeit und Wetter zu lassen, lädt diese Jahreszeit zu einer lockeren Grundlagen Ausfahrt ein :)


28.04.2009 - Ergebnisse Tour de Energie Göttingen

Die Mannschaft der MT Melsungen hat sich beim diesjährigen Rennen in Göttingen hervorragend geschlagen.

Der erst 16jährige Enrico Oglialoro erreichte nur 4 Min nach dem Sieger mit 2:10 Std. das Ziel und errang damit einen sensationellen 103. Platz.
Markus Simon kam nur wenig später mit 2:13 Std. als 188. ins Ziel und Mario Knierim konnte seine Zeit gegenüber dem Vorjahr erheblich verbessern und wurde mit 2:23 Std. 499er von 2200 Startern.

Im nächsten Jahr werden wir wieder mit einer kompletten Mannschaft antreten.
Puni, unser Sieger vom Vorjahr bei den Männern, war wegen einer anwesenheitspflichtigen Lehrveranstaltung leider nicht dabei,
und auch Dr. Detlef Riehl war wegen krankheitsbedingtem Trainingsrückstand wie Wolfgang Schönecker nicht am Start.


25.04.2009 - Training

Ab sofort findet auch das Sonntagstraining wieder statt!
Treffpunkt ist wie gewohnt um 9:00 Uhr an der Obermelsunger Brücke.
Von dort geht es auch Donnerstags um 18:00 Uhr los.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen!


18.02.2009 - Tour de Energie Göttingen

Auch dieses Jahr werden wieder Melsunger Radsportler an der Tour de Energie in Göttingen teilnehmen. Das zum Klassiker avancierte anspruchsvolle Rennen findet im Rahmen des German Cycling Cup statt und stellt Jahr für Jahr eine besondere Herausforderung für die Radsportler dar.
Hier zeigt sich nämlich sehr deutlich wer im Winter gut an seiner Form gearbeitet hat und wer für die harte Saison noch nachzuholen hat.

Nachdem die MT mit Puni Manunzio im letzten Jahr den Sieger der Männer stellte und Wolfgang Schönecker in der AK 3 den 6. Platz einfuhr, sind für dieses jahr ähnlich gute Ergebnisse angestrebt.

Nähere Informationen sowie die Anmeldung finden sich unter:
www.goesf.de

Alle die für die MT starten wollen, wenden sich bitte an Teamchef Detlef Riehl, der auch den Code hat um sich für unser Team anzumelden!
Seine Email Adresse:
detlef.riehl [AT] t-online.de


15.02.2009 - Jahresbericht 2008

Jahresbericht 2008 der Radsportabteilung

Im fünften Jahr des Bestehens hat es in der Radsportabteilung einige Neuerungen gegeben. Nach der Neuwahl des Vorstandes wurden Strukturen verändert. Unser Dank geht an Uwe Tomaselli, der bisher die Leitung der Abteilung inne hatte und nun sein Amt niedergelegt hat. Er hat in den wenigen Jahren viel bewegen können. Als sein Nachfolger wurde im Herbst Dr. Detlef Riehl gewählt, dem als Beisitzer Steffen Fröba und Michael Voetgen zur Seite stehen. Die Ambitionen der aktiven Mitglieder der Abteilung gehen in zwei Richtungen.
Für die Einen geht es in erster Linie darum, ihre körperliche Fitness durch die Teilnahme an den wöchentlichen Trainingsterminen zu erhalten und sich bei dieser Gelegenheit auch mit anderen Radsportlern auszutauschen und zu vergleichen.

Andere nehmen nicht nur regelmäßig an den Trainingsterminen teil, sondern beteiligen sich aktiv an sportlichen Veranstaltungen und Wettbewerben. Für 2009 ist geplant, den unterschiedlichen Zielsetzungen und dem unterschiedlichen Leistungsstand der einzelnen Aktiven stärker Rechnung zu tragen und die Ausfahrten in zwei Leistungsgruppen durchzuführen.

Die MT-Radsportabteilung ist durch ihr Wirken und durch ihre Präsens in der Öffentlichkeit, zu einer festen Größe im regionalen Sportgeschehen geworden. Das Ziel, den am Radsport Interessierten in Melsungen und Umgebung die Möglichkeit zu eröffnen, in der Gemeinschaft an Radsportaktivitäten teilzunehmen, ist auch in 2008 wieder umgesetzt worden. Wöchentlich wurden gemeinsame Trainingsfahrten bei jedem Wetter (von April bis Oktober: Donnerstag und Sonntag; im Winterhalbjahr: je nach Wetterlage sonntags) durchgeführt. Die Streckenlänge betrug in der Regel zwischen 60 und 120 Kilometer pro Trainingsfahrt. Bis zu 15 Radsportler nahmen an den einzelnen Ausfahrten teil.

Nachdem einige Radsportler an einem Trainingslager im Frühjahr 2008 auf Fuerteventura teilgenommen hatten, startete die MT Ende April erfolgreich mit zwei Teams beim Jedermann-Rennen „Tour de Energie“ in Göttingen.
Dabei erreichte das erste Team einen hervorragenden 12. Platz.
Mit Puni Manunzio stellte unser Team den Sieger im Einzelrennen bei den Männern I, was der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte überhaupt ist. Platzierungen im Vorderfeld unter den 2000 Startern erreichten daneben Detlef Riehl, Wolfgang Schönecker und Mario Knierim. Beim Mittwochskriterium des Radfahrbezirkes Kassel in Hertingshausen konnte Detlef Riehl mehrmals gewinnen, außerdem nahm er im Juni am Radrennen „Rund um den Elm“ in Braunschweig teil, wo er nach 80 km nur knapp hinter der Spitzengruppe ins Ziel kam. Mario Knierim und Detlef Riehl konnten beim „German Cycling Cup“ in Bochum unter 3600 Startern auf einem ausgezeichneten 158. Platz fahren.
Am Ötztaler Radmarathon, über 235 Kilometer mit 5500 Höhenmetern, einem der härtesten Radrennen der Welt, nahmen in diesem Jahr wieder Detlef Riehl und Puni Manunzio erfolgreich teil.

Weitere Vereinsmitglieder, deren Aktivitäten hier nicht im Einzelnen erwähnt werden sollen, beteiligten sich an Radrennen, Mountainbikerennen, Radtouristikfahrten und Radmarathonveranstaltungen. Auch die Tradition der Jahresfahrten einer Gruppe von Radsportlern wurde aufrechterhalten, diesmal ging es fünf Tage durch das Schweizer Jura, außerdem wurde eine Drei-Länder-Jahresabschlussrunde (Hessen/ Niedersachsen/ Thüringen) mit Ziel im Strohhotel an der Burg Hanstein durchgeführt. Die Ereignisse des Jahres ließ man dann noch einmal im Dezember bei einer kleinen Weihnachtsfeier in gemütlicher Runde Revue passieren.

Detlef Riehl


14.02.2009 - Gästebuch

Das Gästebuch wurde der dringenden Reinigung unterzogen, und es wird nun eine kleine Rechenaufgabe verlangt um sicherzustellen daß ein Mensch etwas eintragen möchte :)


12.05.2008 - Rhön Radmarathon

Dr. Detlef Riehl und Christian Puni Manunzio von der Melsunger TG waren am 11.05 beim alljährlichen Rhön Radmarathon in Bimbach am Start.
Bei frostigen 6° erfolgte pünktlich um 6 Uhr der Startschuss zu dieser Härteprüfung der besonderen Art, denn mit 210Km und 3600HM stand einiges vor den ca. 3500 Sportlern die extra aus der gesamten Bundesrepublik und sogar Belgien, Niederlande, Frankreich und der Schweiz angereist waren.

Von Beginn an hielten sich die Melsunger zusammen mit den befreundeten Jan Iffert und Ralf Donic vom Team Volksbank Hannover in der Spitzengruppe auf. Nach einer Verpflegung bei KM 100 verpassten sie allerdings den Anschluss und machten sich nun in einer kleinen Verfolgergruppe an die Nachführarbeit. Aber Riehl, noch nicht komplett von einer Erkrankung genesen, und Manunzio, von seiner Tags zuvor absolvierten Rad-Etappe von Köln nach Melsungen erschöpft, schafften es trotz härtestem Einsatz nicht mehr zur Spitzengruppe aufzuschließen. "Die letzten 100KM taten verdammt weh aber ich konnte das Tempo trotz wenig Abwechslung in der Führungsarbeit hoch halten" zeigte sich Puni Manunzio dennoch zufrieden, und auch Dr. Riehl war mit dem Rennausgang einverstanden: "Schon die Woche zuvor fühlte ich mich nicht gut, unter den extremen Bedingungen im Rennen konnte das nicht besser werden".

Die beiden gönnen sich nun erstmal ein wenig Erholung, bevor in Kürze die nächsten Rennen anstehen.


30.04.2008 - MT-Radsportler mit starkem Auftritt in Göttingen

Christian Puni Manunzio Sieger bei der Tour de Energie

Am Sonntag, 27.04.08, startete eine kleine Gruppe MT-Radsportler bei der 4. Auflage der Tour de Energie in Göttingen. Dieses Jedermann-Rad-Rennen wird gern bei den Aktiven als erste Standortbestimmung nach den Wintermonaten benutzt. Bei herrlichem Wetter und Tausenden von Zuschauern gingen 2000 Starter hoch motiviert um 10:45 h an den Start, um von dem bekannten "Tour-Teufel" Didi Senft auf die 42 km, bzw 87 km Rundstrecke geschickt zu werden.

Christian Manunzio, Detlef Riehl, Wolfgang Schönecker und der Jugendliche Mario Knierim hatten sich für die 87 km-Runde, mit den berühmt berüchtigten Anstiegen Bramwald und Hoher Hagen, entschieden.

Christian Puni Manunzio fuhr gleich nach der Neutralisationsphase vom Startblock 3 aus in die Spitzengruppe und bestimmte dort über weite Strecken das Tempo. Im Ziel stellte sich heraus, dass Christian mit 2:11,32 Std. die zweitschnellste Zeit auf der schweren Strecke gefahren war und mit dieser Zeit in der Hauptklasse souverän seinen ersten großen Sieg als Rad-Rennfahrer einfahren konnte. "Ich hatte gute Beine und das Glück sofort Anschluss an die Spitzengruppe zu finden - doch die Endzeit ist für mich noch unfassbar." so der 25 jährige Melsunger, der in Köln Sport studiert, bei der Siegerehrung.

Detlef Riehl und Wolfgang Schönecker, die sich mit einem Trainingslager auf Fuerteventura gezielt auf dieses Rennen vorbereitet hatten, ließen sich nicht von dem hohen Anfangstempo schocken, fuhren fast das gesamte Rennen gemeinsam in der ersten größeren Verfolgergruppe und konnten sich im Ziel über neue Bestzeiten freuen. D. Riehl erreichte mit der Zeit von 2:21,19 den 28. Platz in der AK 2, W. Schönecker mit 2:23,07 Std. den 6. Platz in der AK 3. "Bei der tollen Atmosphäre und dem super Wetter konnten wir garnicht langsamer fahren - nach diesem Einstand, wollen wir nun auch beim Rhön-Marathon am 11. Mai in Bimbach voll angreifen." kündigte D. Riehl an.
Mario Knierim, der noch der Jugendklasse angehört, hatte sich auch eine neue Bestzeit zum Ziel gesetzt, welche er aber nach einem Sturz begraben musste. Mit zerrissenem Trikot und Schürfwunden fuhr er nach 2:55,29 Std. als 17. der Jugendklasse ins Ziel.
In der Mannschaftwertung erreichte das Quartett von 109 (!)gewerteten Teams einen nicht für möglich gehaltenen 12. Platz.


29.04.2008 - Wolfgang Schönecker beim Prolog auf Platz 3

Mit ihrem Start am Samstag beim Prolog für die Tour de Energie, einem Bergzeitfahren über 3,2 km von der Stadthalle zum Hainholzhof, wollten sich Mario Knierim und Wolfgang Schönecker auf das Rundstreckenrennen am Sonntag einrollen. Doch die Strecke, mit einer fast durchgängigen Steigung von ca. 6 Prozent, verlangte von allen Startern Pulswerte im maximalen Bereich ab. Mit der sehr guten Zeit von 7:59 min. zeigte Wolfgang Schönecker, die von ihm gewohnten Kletterfähigkeiten. Der 50jährige fuhr als Dritter der AK 3 auf das begehrte "Treppchen". Mario Knierim bestätigte seine Zeit aus dem Vorjahr und belegte einen guten Mittelplatz.


24.02.2008 - Der Frühling kommt ..

Langsam aber sicher traut sich die Sonne immer öfter heraus, dementsprechend macht das Rennradfahren immer mehr Spaß. Am heutigen Sonntag wurde das schöne Wetter von 9 MT´lern genutzt, die gemeinsam ca. 85KM in der schon angenehm wärmenden Mittagssonne hinter sich brachten.

Die Tour´de Energie in Göttingen ist auch nicht mehr allzu weit entfernt, alle die mitfahren wollen, sollten sich demnächst anmelden!


16.12.2007 - * ... Wintertraining ... *

Nach dem Ende der Radsaison gönnen sich einige den wohlverdienten Winterschlaf, andere haben auf wintertauglichere Sportarten umgesattelt.
Doch einige Fleißige trotzen auch schon wieder den eisigen Bedingungen und sammeln langsam Grundlagenausdauer für die kommende Saison.

Das Sonntagstraining startet nach wie vor jeden Sonntag um 9:00 an der Obermelsunger Brücke. Ebenfalls dort, treffen sich einige Samstags um 10:30 für eine gemütliche GA Runde.

Am kommenden Samstag (22.12) wird Puni ausserdem im Rahmen der GA Ausfahrt ein wenig Technik-Training anbieten, eine gute Gelegenheit um individuelle Schwächen im Fahrstil schon zu Beginn der Saison zu erkennen und auszumerzen.


27.08.2007 - Ötztal Marathon 2007

Riehl und Manunzio nach dem Rennen


Jedes Jahr findet am letzten August Wochenende der legendäre Ötztal Marathon, eines der härtesten Rennradrennen der Welt und zweifellos der begehrteste Radmarathon in Europa, unter dem Motto "ich habe einen Traum.." statt.

Auch dieses Mal trafen sich im beschaulichen Sölden in Österreich wieder 4600 Fahrer die einen der raren Startplätze erhalten hatten, um sich den 4 Pässen Kühtai, Brenner, Jaufenpass und Timmelsjoch und damit insgesamt 5500 Höhenmetern auf 238KM zu stellen. Bis zu 14 Stunden sind manche Fahrer dabei unterwegs, Krämpfe und Schmerzen gehören zum Alltag eines "Ötzis", um sich das begehrte Finisher-Trikot zu verdienen.
Auch die zwei Melsunger Fahrer Dr. Detlef Riehl und Christian Puni Manunzio wagten sich wie schon im vorigen Jahr auf die Kilometer langen Anstiege und rasenden Abfahrten.

Bei ungewohnt schönem Wetter (der "Ötzi" ist berüchtigt für Dauerregen, Schneefall und eisige Kälte) bestritten die Melsunger das Rennen in sehr guten Zeiten und konnten sich nochmal deutlich gegenüber dem Vorjahr steigern. Manunzio kam trotz eines Sturzes und leichten Verletzungen mit einer sehr guten Zeit von 8:38 ins Ziel, Dr. Riehl schrammte mit 10:07 nur knapp an der begehrten "magischen" 10 Stunden Schallmauer vorbei. Beide Fahrer waren mit ihren Leistungen zufrieden und planen auch für das kommende Jahr ihren "Traum" vom Finish beim Ötztal Marathon wahr werden zu lassen.


06.08.2007 - 24h Rennen am Nürburg Ring

vom 4-5.08 fand am Nürburg Ring wieder das 24 Stunden Rennen für MTB und Rennrad statt. Puni und Detlef von den Melsunger Radsportlern fuhren dort wie im vorigen Jahr für das Team Lady&Man Fitness, mit dem sie sich wieder sehr gut platzieren konnten.
Unter 480 teilnehmenden Teams erstritten sie den 34. Rang!
Einige Eindrücke von dem anstrengenden aber auch wunderschönen Event sind in der Kategorie "Bilder" zu finden.


03.06.2007 - Sonntagsfahrt

Heute sind wir mit 13 Leutchen zu einer Fahrt in den Westen aufgebrochen. Die Runde führte uns einmal um Borken herum. Da unser Scout DV heute fehlte haben DR und SL die Streckenplanung übernommen. Erstaunlich ruhig ging es heute zur Sache: keine Ausreißer, die wieder eingeholt werden mussten, immer so im Tempo, dass man sich noch angenehm unterhalten konnte und dennoch hatten wir am Ende knapp 90 km und einen überaschenden 29er Schnitt auf dem Tacho. Die Freude wurde nur von einem Sturz von The Incredible BI getrübt, der in der Gruppe das Hinterrad von JM touchierte (Sekundenschlaf?) und dann über den Lenker sehr elegant und hellwach in die Rabatte abrollte. Ob des Schwierigkeitsgrad eine glatte 10,0. Der Sturz blieb trotz leichter Blessuren und gerissender Hose weiter folgenlos.


29.05.2007 - Bimbach Rhönmarathon

Unerwartet strahlender Sonnenschein für Melsunger Trio
vl.:Timo,Puni,Detlef bei strahlendem Sonnenschein in Bimbach


Die 3 Melsunger Radsportler Timo Zarth, Detlef Riehl und Puni Manunzio machten sich am Sonntag den 27. Mai um 4 Uhr in der Früh auf den Weg nach Bimbach, um dort die 210KM und 3500HM in Angriff zu nehmen. Das Wetter versprach schon am vorherigen Abend nichts gutes, und so regnete es auf der Hinfahrt noch immer. Doch glücklicherweise klarte der Himmel gleich während des Startes um 6:30 auf, und im Laufe des Vormittags wurde das Wetter immer besser. Zeitweise konnte oder musste man im strahlenden Sonnenschein die Anstiege meistern, so daß der Schweiß in Strömen floss. Die Verpflegungsstationen waren erstklassig ausgestattet, und alle genossen die kurzen Erholungszeiten mit leckeren Getränken und allerlei essbarem (sogar warme Nudeln mit Soße waren an einer Station zu bekommen!).

Nach ca. 7 Stunden Fahrzeit hatten die Melsunger die Strecke hinter sich gebracht, unterwegs noch alte Bekannte getroffen und sich sehr viele Kilometer in der Führungsarbeit verdient gemacht. Auch ein Speichenbruch wenige Kilometer vorm Ziel konnte die gute Stimmung nicht mehr trüben, und pünktlich mit dem Zieleinlauf öffnete der Himmel wieder seine Schleusen und es regnete heftig. Aber da waren die Melsunger ja schon fertig und bald erschöpft aber zufrieden in Richtung Heimat unterwegs.

Insgesamt war es eine sehr schöne Veranstaltung und eine erstklassige Trainigsgelegenheit, so daß nächstes Jahr gewiss wieder einige Melsunger am Start stehen werden.


28.05.2007 - Amadé Radmarathon in Radstadt / Österreich 20.05.07

Das erfolgreiche Team vor dem Start in Radstadt
Das erfolgreiche Team vor dem Start in Radstadt


Die Melsunger Radsportler Detlef Riehl, Jan Iffert und Puni Manunzio, sowie Markus Simon aus Kassel, starteten am 20. Mai in Radstadt beim Amadé Radmarathon. Rund 180 Kilometer und 2500 Höhenmeter galt es gegen die starke Konkurrenz aus Deutschland, Italien,Österreich und der Schweiz zu bewältigen. Auch einige Profi-Fahrer wie der zweifache Sieger der Österreich-Rundfahrt, Gerrit Glomser, fanden sich um 7:30 Uhr zum Startschuss in Radstadt ein. Gleich nach dem Start begann der erste starke Anstieg, dem im Laufe des Tages noch viele weitere folgen sollten. Das selektive Profil mit kilometerlangen Anstiegen, rasanten Abfahrten und das enorm hohe Tempo im Feld verlangten den Startern alles ab. Dazu brannte die Sonne vom wolkenlosen Himmel auf die Rennfahrer herab, so dass mancher von Krämpfen geschüttelt und dehydriert aufgeben musste. Iffert und Manunzio konnten sich am letzten langen Anstieg von St.Johann nach Wagrain mit einigen anderen Fahrern absetzen und erreichten nach 4:58 Stunden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36KMH das Ziel. 400m vor dem Ziel wurde Puni Manunzio unglücklicherweise in einen Sturz verwickelt, konnte sich aber noch ins Ziel schleppen. Detlef Riehl, von Krämpfen geplagt, und Markus Simon mit technischen Problemen, erreichten erschöpft aber glücklich wenige Zeit später das Ziel, so dass für die 4 Radsportler ein Platz unter den Top10 in der Mannschaftswertung heraussprang.
Der Amadé Radmarathon stellte den ersten Lauf des Chiba Alpencups dar, das Team muss sich nun noch 2 weiteren Alpen Marathons stellen, ist aber zuversichtlich das gute Ergebnis vom ersten Rennen halten zu können, und auch am Ende unter den Top10 zu stehen.


27.05.2007 - Pfingstsonntag

Heute der Bericht einer Kleingruppe, die sich aufmachte, den nahen Osten zu besuchen. Getragen von dem Willen eine etwas längere Tour im Grundlagenbereich zu fahren, haben sich drei Gesellen (DV, SF, UT) aufgemacht, das Mittagessen in Treffurt im Wartburgkreis einzunehmen. Von Meg ging es über Spangenberg, Stölzinger Höhe, Sontra. Dann Sontra-Weißenborn, Grandenborn, durch den schönen Ringgau nach Nentra. Hinter Rittmannshausen haben wir uns an den Fragmenten des ehemaligen sozialistischen Schutzwalls der alten Zeiten erinnert. Hinter Ifta links über Schnellmannshausen hinunter ins Werratal nach Treffurt. Im wunderschönen Treffurt, dem Kulminationspunkt unseres Ausfluges, haben wir uns so richtig die Rast auf dem sonnigen Marktplatz gefreut. Aber welche Enttäuschung: Trotz geöffenter Gastwirtschaft war man nicht bereit uns auf der Terasse zu bedienen "weil diese erst später geöffnet würde". Hat sich wenig geändert im Osten, mag man da denken. Da sind wir halt kurzentschlossen in nahe gelegene Großburschla gefahren und sind dort in einer Gartenwirtschaft (Zur Krone) eingekehrt. Das war auch gut so, denn wir waren mit dem Essen sehr zufrieden. Nach einer Stunde Rast sind wir über den recht gut ausgebauten aber z.T. schlecht beschilderten Werraradweg nach Eschwege gefahren. Durch Eschwege nach Abterode, den Hohen Meissner rechter Hand liegen lassend über Germerode nach Waldkappel. Auf dem Weg nach Spangenberg wurde uns dann noch der Rücken gewaschen. Nach etwas über 155 km sind wir dann wegen des angenehmen Tempos von etwas 25 km/h und ca. 1500 hm gut gelaunt und zufrieden in Melsungen angekommen.


24.05.2007 - Donnerstagsritt

Heute wurde eine unserer üblichen Donnerstagsrunden absolviert, nämlich die über Spangenberg - Stölzinger Höhe - Lispenhausen - Fuldatal - Wichte - Beisetal - Melsungen. Zu Beginn hat uns der Pannenteufel geärgert. Erst hat er BB erwischt und dann noch DR. Die Flanke von BB's Decke war so angegriffen, dass er nach Hause musste um neues Material zu holen. Er ist dann erst wieder in der Krone auf uns getroffen. DR's Sattelprobleme haben uns nur kurz aufgehalten, sodass wir uns dann endlich auf unsere Tour begeben konnten. Zuvor musste aber noch JM's Kleidung arrangiert werden. Wenn Mutter nicht dabei ist, werden schon mal beim Trikotwechsel die Hosenträger vergessen.
Zuerst ging es noch recht gesittet hinauf zur Stölzinger Höhe. Es mussten ja auch noch die Tagesereignisse ausgiebig besprochen werden. Heute haben sich auch Zabel und Aldag hinsichtlich ihrer Dopingpraxis geoutet. Jetzt können auch wir nicht mehr scheigen,der Druck ist groß. DV wurde beauftragt bei der Melsunger Allgemeinen einen Pressetermin zu vereinbaren, bei dem wir auch unsere Verfehlungen bekennen werden: ja auch wir nehmen leistungsfördende Mittel zu uns, bei der Krone und im Rathauscafe fragen wir aktiv nach Weizenbier (wir zahlen aber aus der eigenen Tasche), wir haben aber festgestellt, wenn man zuviel davon zu sich nimmt, gehen Körper und Geist getrennte Wege. Deshalb haben wir den Konsum auf ein Mindestmaß beschränkt, damit wir uns am nächsten morgen noch in die Augen sehen können.
Nachdem dass dann geklärt war, konnte die Hatz losgehen. "Kette rechts" hieß es dann nachdem die Stölzinger Höhe überwunden war. Innerhalb kürzester Zeit sind wir dann nach Meg gefahren um unsere verdiente Dopingration einzunehmen.


20.05.2007 - Sonntagsritt

Heute haben wir das Dach des Werra-Meißner-Kreises erklommen; und zwar von der schweren Seite aus über Vockerode. Aber der Reihe nach: Da einige unserer Gruppe sich in den Alpen tummeln bzw. sich vom gestrigen Marathon in Korbach erholten, waren wir nur zwei Handvoll. MV hat zwei Streckenvorschläge unterbreitet: Eisenberg oder Meißner (Pest oder Cholera!). Die Gruppe hat sich einigermaßen schnell auf den Meißner geeinigt, wobei H aus K die Strecke höhenmetermäßig noch um einiges aufwerten wollte. Zum Warmwerden wollte er über Alheimer dann den Meißner rauf und dann über Helsa zurück. Wer H aus K kennt weiß, das dieses Strecke nicht bis 13.00 Uhr zu schaffen ist.
Also sind wir so gefahren wie es in der uns zur Verfügung stehenden Zeit (inkl. Abtrinken) gerade richtig ist. Meg, Morschen (Treffen), Spangenberg, Waldkappel, Vockerode, Meißner, Velmeden, HeLi, Quentel, Empfershausen und in einem Affenzahn zurück nach Meg. Die Bergwertung zum Meißner hoch hat übrigens TZ vor WS und The Incredible BI gewonnen.


15.05.2007 - Erfahrungsbericht TDE07 Göttingen

Unter MT-Trainer/Artikel findet man nun einen Erfahrungsbericht von Tobi über die Tour d'Energie in Göttingen!


13.05.2007 - Waldhessen Pur - MTB Rennen

Hier eine kurze Rückmeldung vom MTB-Rennen "Waldhessen Pur" in Ronshausen/Machtlos, an dem der Berichterstatter teilgenommen hat. Außerdem dabei unser Mitglied CS aus Felsberg und FR aus Meg.
Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um ein sehr gut organisiertes, im eher kleinen Rahmen stattfindendes Mountainbikerennen. Ca. 150 Teilnehmer starteten um 10.00 Uhr auf die 45 km lange Runde, die ein bzw. zweimal durchfahren werden konnte. Bis auf eine handvoll Fahrer, haben sich die meisten für die einfache Runde entschieden. Und die hatte es in sich: Gut befahrbare Wald und Forstwege wechselten sich mit anspruchsvollen Single-Trails ab, knackige Anstiege folgten auf rasante Abfahrten; und trotz der heftigen Regenfälle der letzten Tage wurde es nicht zu einer Schlammfahrt. Insgesamt waren auf den 45 km ca. 1000 hm zu überwinden. Gewonnen hat der in unsererer Melsungen und Spangenberg gut bekannte Rene Hördemann in der Fabelzeit 1:43. UT (Berichterstatter) wurde in der Zeit 2:02 Gesamtsiebzehnter und Zweiter in der AK Ü 40.
(Ergebnisse unter: www.rvgermania05ronshausen.de)


13.05.2007 - Muttertagsrunde

Die wöchentliche Sonntagsrunde startete natürlich auch am Muttertag. Aufgrund des schlechten Wetters an den Vortagen waren einige Fahrer für kühles und nasses Wetter präperiert, wurden aber von der freudig strahlenden Sonne und den angenehm milden Temperaturen überrascht. Nachdem die überflüssigen Klamotten verstaut waren (so manchem hätte ein Rucksack oder ein Koffer nicht gereicht), ging es wie immer nach Spangenberg. Das Wetter hielt sich den ganzen Vormittag über, so daß es eine sehr angenehme Runde Richtung Eisenberg wurde. Einige Ortsschildsprints und knackige Bergwertungen lockerten das Feld auf, bis es schließlich nach ca. 95KM, 950HM und einem ~30er Schnitt am Marktplatz in Melsungen eintraf.


11.05.2007 - Ausfahrt am Donnerstag

Glück gehabt! Trotzdem es den ganzen Tag über schauerte, wurden wir bei unserer Ausfahrt am Abend vom Regen verschont. Wie immer ging es um 18.00 Uhr Richtung Spangenberg um uns dort mit unseren Freunden zu treffen. Beim Treffen in Adelshausen hat unser Scout D.V. hat dann eine schöne Tour über den Pommer vorgeschlagen, sodass wir, nunmehr in einer Gruppengröße von 12 Fahrern (inklusive M. der sich verspätete), wieder zurück über Obermelsungen den Weg zum Kulminationspunkt in Angriff genommen haben.
Der Weg: O-meg. Beisetal, Niederbeisheim, Rengshausen, Nausis (durch die neue Straße macht es fast Spaß die schwere Steigung zu bewältigen), Ellingshausen, Pommer, Ersrode, Hausen, Rengshausen, über Beisetal zurück (alles zusamen roundabout 800 hm).
Das Ziel: Die Krone
Alle waren super drauf, das ließ sich zumindest an der Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 30 km/h ablesen.


06.05.2007 - Ergebnisse Göttingen

Über unser Abschneiden beim Jedermannrennen in Göttingen kann man nicht meckern:
Das Team "Alles geben" mit Puni, Timo, Tobias, Detlef und Tommeg hat einen hervorragenden 30. Platz von 144 teilnehmenden Teams belegt (30/144). Unser zweites Team "Heavyweight" hat sich auf den 111. Platz gekämpft.

Hier die Einzelergebnisse in den Altersklassen:
Unser Youngster Mario mit seinen 16 Lenzen hat in der Altersklassen U20 den 33/42 (33. von 42 Teilnehmern) Platz belegt, beim ersten Start bei einem Rennen ein Achtungserfolg.
Puni ist mit 2h10' (37er Schnitt!)in einem stark besetzten Feld in der Klasse Ü20 auf dem 25/203 Platz gelandet und das mit einer Erkältung. Herzlichen Glückwunsch. Zeitgleich mit Puni kam unser Vereinsmitglied Jan Iffert ins Ziel (am Start mit seinem Extreme Team). In der Klasse Ü20 ist Tobias als 56er ins Ziel gekommen. Timo hat in der Alterklassen Ü30 den 105/417 Platz belegt, Michael Göbel wurde 213/417. In der (Altherren-)Klasse Ü40 ist Detlef (63/470), Tommeg (93/470) Thomas (210/470) und Martin (371/470) angetreten.


06.05.2007 - Sonntagsritt

Endlich konnten wir in unserer Runde wieder U. begrüßen, dessen Schlüsselbeinbruch soweit verheilt ist, dass er sich wieder aufs Rad wagen kann. Übrigens: F. ist von seinen Unfallfolgen soweit genesen, dass er wieder mit einem leichten Training begonnen hat. Wir hoffen alle, dass er bald wieder das Feld anführt.
H. (51) aus K. hat heute die Initiative ergriffen und den Streckenvorschlag gemacht: Seine Idee war, nach der Ausfahrt in Bergshausen beim Fährmann (Kneipe an der Fulle) einzukehren und danach die letzten 20 km nach Hause zu trudeln. So sind wir also nach dem Treffen in Eubach Richtung Spangenberg, Waldkappel, Walburg nach Velmeden. Schon hier hat sich angedeutet, dass es mit der Zeitplanung nicht mehr hinhauen wird, zumal wir das Tal von Großalmerode nach Bergshausen - von dem H. (51) aus K. immer sprach und in dem es nur noch bergab gehen sollte, nicht kennen. Aber wir kennen H. (51) aus K., so dass wir in Velmeden kurzerhand auf eine bekannte Strecke ausgewichen sind. Während H., J. und U. geradeaus Richtung Großalmerode stürmten, fuhren der Rest dann über Rommerode, Friedrichsbrück nach Helsa (super Abfahrt), kurz die B 7 längs nach Eschenstruth hoch nach Wattenbach. Die kurzfristig anberaumte Bergwertung hat T. gewonnen. Mit 45" Rückstand wurde B. Zweiter, M. 60" dahinter Dritter. T.S. landete mit 90" Rückstand auf dem undankbaren vierten Platz. M.V. 5. mit 2'Rückstand. Das Peleton mit D., S. erreichte mit 3'30" Rückstand innerhalb des Zeitlimits den Col.
In rasanter Abfahrt führte uns der Weg über Empfershausen, anschließend durchs Fuldatal direkt auf den Marktplatz von Melsungen. Hier gab es dann auch ein Happy End: 10 min nach uns erreichte auch die Ausreißergruppe um H. (51) aus K. die sommerliche Tränke. Wie immer haben wir hier gut gelaunt die schöne Ausfahrt ausklingen lassen.
Tourdaten: ca. 95 km, 30er Schnitt. Hm: ?


29.04.2007 - Tour d'Energie

Das starke Melsunger Radsport Team nach dem Rennen
Das starke Melsunger Radsport Team nach dem Rennen


Heute war es endlich soweit: mit zwei Mannschaften ist die MT-Radsportabteilung beim Jedermannrennen in Göttingen angetreten und hat mehr als zufriedenstellend abgeschnitten. Dazu später.
Die Veranstaltung war wie in den letzten Jahren wieder mal super organisiert, alles klappte wie am Schnürchen. Sehr hilfreich war es, dass Mario, der am Vortag am Zeitfahren teilgenommen hat, die Startunterlagen besorgt hatte. So mussten wir uns nicht vor dem Start anstellen und konnten uns ganz den Startvorbereitungen widmen (nicht wahr Puni?). Zur perfekten Organisation kam heuer noch ein perfektes Radfahrwetter dazu. Schön in Göttingen ist, dass die Fahrerinnen und Fahrer mit Transpondern ausgerüstet sind, die nach einer neutralisierten Strecke automatisch die Zeitnahme starten. So wird beim Start zum Einen (zum Teil wenigstens) das Gedränge um die beste Position entspannt und zum Anderen wird das doch ziemlich große Fahrerfeld entzerrt. Nachdem auch Puni endlich am Start war, konnte es pünktlich losgehen. Die Strecke ist recht anspruchsvoll, drei lange Steigungen hat die Organisation den Teilnehmern in den Weg gestellt, die auf etwa 80 km überwunden werden müssen (Bramwald und Hoher Hagen mit jeweils ca. 300 hm) .
Besonders angenehm war, dass die Strecke komplett gesperrt war und alle kritischen Punkte mit Personen gesichert wurden. Vielen Dank an die Polizei und die vielen Helfer. Dennoch konnte man unterwegs einige Unfälle beobachten, was sicherlich auch daran lag, dass sich einige Radfahrer überschätzten.
Auch über die Unterstützung an der Strecke durch die Zuschauer haben wir uns sehr gefreut. Hier macht es sich bezahlt, eine solche Veranstaltung parallel zu einem Rennereignis wie der Niedersachsen-Rundfahrt zu veranstalten. Am hohen Hagen, der letzten harten Steigung kam sogar ein Hauch von Alpe d'Huez Gefühl auf.
Am relativ selektiven Profil lag es auch, dass unsere Mannschaften nicht im Team fahren, sondern die einzelnen Fahrer ihrem Leistungsvermögen entsprechend, die Runde absolvierten. In der Teamwertung wird sich unsere "Speedgruppe" - Team Alles Geben - im vorderen Drittel bewegen. Die Ergebnisse der Fahrer vom Team 1: Puni 2:10' - super), Tobi 2:17', Detlef, Timo, beide 2:19' und Uwe 2:23', im Verhältnis zur Siegerzeit von 2:04' bei über 1500 Teilnehmern ein prima Ergebnis. Unser Vereinsmitglied Jan, der mit seinem Extreme-Team am Start war, ist mit Puni zeitgleich ins Ziel gekommen. Starke Leistung! Auch die Fahrer von Team "Heavyweights", Thomas, Martin, Mario (Leichtgewicht), Manfred und Michael sind nach eigener Aussage durchweg mit ihren Leistungen zufrieden.
Nach dem Rennen haben wir, nach dem Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes, die Kohlehydratspeicher bei der Nudelparty wieder aufgefüllt.
Sobald die Team-Ergebnisse vorliegen werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.


28.04.2007 - Mt Homepages

Nachdem wir im Jahre 2006 insgesamt an die 10.000 Besucher hatten, haben wir nun schon nach den ersten dreineinhalb Monaten des Jahres 2007
über 11.000 Besucher gehabt! Davon entfallen ca. 2/3 auf www.MT-Trainer.de, wo nach einem ersten Ansturm nun die Neuanmeldungen bei ca. 10 pro Monat liegen, und ca. 100 Nutzer aktiv sind .

Bei Google und den anderen Suchmaschinen arbeiten wir uns langsam nach oben, bei bestimmten Suchanfragen sind wir sogar schon auf Platz 1 (bspw. "online trainingsdatenbank", "radsport melsungen", ), was besonders beachtlich ist, wenn man bedenkt daß unsere Seiten noch jung sind und keinen Page-Rank haben.

Also: wenn euch unsere Seiten gefallen, empfehlt sie weiter! Gebt uns Rückmeldung, wenn wir etwas besser machen könnten.


22.04.2007 - Sonntagsritt

Sonne ohne Ende, auch heute! 14 Gesellen aus nah und fern haben diese Woche schon zum zweiten mal den Knüll erkundet. Nach dem morgentlichen Zusammenschluss der Spangenberger uns Melsunger auf der Strecke Morchen - Eubach, ging es zunächst fuldaaufwärts nach Baumbach und dann rechts Richtung Sterkelshausen. Weiter über die Weiße Dame nach Ersrode und dann den Pommer hinauf. Hier hat sich schon angedeutet, dass es eine schnelle Runde geben wird. An den Steigungen hat sich ganz schnell die Spreu vom Weizen getrennt. Während sich der Weizen gemächlich den Berg hinaufquält wird das Spreu wie vom Wind bergauf getragen. An den Cols haben sich die Truppen aber wieder gesammelt. Vom Pommer ging es dann hinab nach Aua und dann weiter Richtung Oberaula. Nach der langen Steigung nach Schwarzenborn, sind wir dann wieder über Remsfeld, Ober- und Niederbeisheim im gemütlichen Tempo (40) durch's Beisetal nach Hause. Knapp 30er-Schnitt konnte auf dem Tacho abgelesen werden. Im Rathauscafe sind die Weizen beim warmen Temperaturen sodann auch wie Nichts verdampft.


19.04.2007 - Donnerstagsritt

Leute, Leute, heute ging die Post ab. Zu einer Super-Runde haben sich wackere Gesellen aus Spangenberg und Melsungen gefunden. Unser Scout Dieter V. hat uns heute in den Knüll gejagt und uns damit mit unseren natürlichen Feinden konfrontiert (merke: Der Berg ist der natürliche Feind des Radfahrers). Bei sehr schönem und einigermaßen warmen Wetter haben wir über Niederbeisheim, Remsfeld, Wallenstein, Rodemann, Hebel, Falkenberg, Hilgershausen eine 70er Runde mit einem 29er Schnitt hingelegt, so dass wir noch vor Einbruch der Dunkelheit unseren Flüssigkeitsverlust in der Krone ausgleichen konnten.


15.04.2007 - Sonntagsausfahrt

Herrlich, bei so einem Wetter werden Könige gezeugt! Davor hat Gott aber die Sonntagsausfahrt gestellt. Merkwürdigerweise haben sich nur acht Fahrer am Treffpunkt eingefunden. Diese aber hatten ihren Spaß. Die Tour führte uns heute auf das Dach des Werra-Meissner-Kreises, auf den Hohen Meissner. Von Melsungen aus sind wir über Spangenberg, Waldkappel, Küchen, Hausen hinauf geklettert. Dort oben sind wir dann in das Meissnerhaus eingekehrt und haben bei strahlendem Sonnenschein (und einem Getränk) die Aussicht genossen. Nach einer rasenden Abfahrt hat sich die Gruppe in HeLi getrennt und die Melsunger sind über den Himmelsberg Richtung Heimat gedüst.


10.04.2007 - Jedermannrennen in Göttingen

Auch in diesem Jahr nimmt die Radsportabteilung der MT am Jedermanrennen in Göttingen, der Tour d'Energie von den Terassen, teil (29.04.2007). Mit insgesamt 12 Fahrern sind wir in zwei Teams am Start vertreten. Puni, Tobias Wenzel, Detlef, Timo und Felix sind für das Team "Alles geben" gemeldet. Dieses Team kann sich berechtigte Hoffnung auf eine vordere Platzierung machen, sofern sie dem Motto gerecht werden. Das Team "Heavyweight", mit Martin, Uwe, Ulrich, Michael, Mario (einziges Leichtgewicht), Thomas und Manfred, hat mit dem Motto keinerlei Probleme und repräsentiert mehr den ambitionierten Freizeitsportler. Letzendlich steht aber wie immer der Spaß am Radfahren im Vordergrund. Wenn die Veranstaltung genauso organisiert ist wie gewohnt und im Gegensatz zum letzten Jahr das Wetter mitspielt, kann es nur gut werden.


06.04.2007 - Winterpokal

Auch im Winter 2006/2007 hat die Radsportabteilung der MT am Winterpokal des Radsportforums "Rennrad News" mit einer 5-köpfigen Mannschaft teilgenommen. Mit insgesamt über 820 Trainingsstunden ist das Team mit den Mitgliedern Rennschnecke15, Rookie64, oldie55, Puni und tommeg (Realnamen der Redaktion bekannt) auf einem guten 79 Platz von 224 teilnehmenden Teams gelandet. Unser Mitglied Janny10 , der diesmal mit einem eigenem "Extrem"-Team angetreten ist, konnte mit seinem Team mit insgesamt über 1670 Trainingsstunden den Sieg verbuchen. Herzlichen Glückwunsch!
Das Radsportforum bietet ambitionierten Radfahrern jeden Winter in der Zeit von Anfang November bis Ende März die Möglichkeit als Einzelperson oder als Team in einen sportlichen Wettstreit zu treten. Dabei werden die Trainingszeiten mit Punkten bewertet und gelistet. Die Teilnahme übt eine nicht unerhebliche Motivation aus, insbesondere wenn es darum geht, sich an den langen Winterabenden auf der Rolle gegen den Winterspeck zu wehren.
Aber auch die Radsportabteilung der MT bietet auf ihrem eigenen Forum www.mt-trainer.de allen Sportlern die Möglichkeit sich das ganze Jahr über mit anderen zu messen. Aber was vielleicht noch interessanter ist, gibt es hier auch die Möglichkeit seine eigenen Trainingsleistungen und Körperdaten zu (wen man möchte anonym) speichen und auszuwerten. Also schaut mal rein!


01.04.2007 - Sonntagsausfahrt

Super Wetter! Winterkleidung in den Schrank, kurze Hosen raus: bei herrlichem Sonnenschein haben wir heute die Königswaldsrunde absolviert. 15 Radler sind losgefahren und auch gemeinsam angekommen. Besonders an den Steigungen hat sich aber der unterschiedliche Trainingszustand bemerkbar gemacht. Hier hat sich das Feld weit auseinander gezogen. Allerdings haben sich am Col alle wieder versammelt.
Die zweite Etappe am Rathauscafe hat in der wärmenden Sonne besonders gefallen.


25.03.2007 - Sonntagsausfahrt

Nachdem sich Mitte der Woche der Winter nochmals kurz zurückgemeldet hatte, hat pünktlich zum Sonntag ein herrlicher Frühlingstag zu einer schönen Ausfahrt eingeladen. 14 Fahrer aus Melsungen und Spangenberg haben sich zu einer Hunderter Runde gefunden. Die Strecke führte über Melsungen, Spangenberg, Waldkappel, Sontra, Bebra, Rotenburg bei sich nunmehr einstellendem Rückenwind zurück durch das schöne Fuldatal nach Hause.


18.03.2007 - Neue Trikots

Seit einigen Wochen sind die Melsunger Radsportler nun schon mit neuen Trikots unterwegs und präsentieren der Öffentlichkeit den
neuen Hauptsponsor Intersport Vockeroth aus Melsungen.
Unter Trikot kann man sich ein Bild des neuen Trikots machen.


29.01.2007 - MT-Trainer.de

Unter www.MT-Trainer.de ist nun eine Trainingsdatenbank erreichbar, in der alle interessierten Sportler ihre Trainingsdaten eintragen, analysieren und bei Interesse mit anderen Vergleichen können!
Bitte gebt die Adresse (www.MT-Trainer.de) allen möglicherweise interessierten Sportlern weiter, und gebt sie überall an wo es möglich ist. Die Datenbank ist nicht nur für Radsportler, sondern für alle Sportarten geeignet!


27.01.2007 - Meldungen für die Tour 'd Energie Göttingen

Alle die bei der Tour d ' Energie von den Terrassen 2007 in Göttingen mitfahren wollen, melden sich bitte selbständig unter Tour d ' Energie von den Terrassen 2007 an.
Teamname ist 'Melsunger Turngemeinde'. Frühstück und Pasta sind im Preis inbegriffen. Die Startgebühr von 38- ä kann die Abteilung mit einem Startgeldzuschuss abfedern.


26.08.2006 - Presse-Bericht äber die Melsunger Marathon-Männer online

Näheres, siehe 'Presse'


11.08.2006 - Bilder der T-Mobile Mountain Challenge

Die Bilder sind nun unter "Bilder" zu finden.

06.08.2006 - T-Mobile Mountain Challenge

5 Melsunger Radsportler starteten bei der "T-Mobile Mountain Challenge 2006" in der Olympiaregion Seefeld (Österreich), die auf groäen Teilen der Königsetappe der Deutschland Tour ausgetragen wurde.

110 km Streckenlänge mit 2.740 Höhenmetern, darunter der Anstieg zum Kühtai Sattel, dem Dach der diesjährigen Tour und ein 8 km langer Schlussanstieg mit 600 Höhenmeter zurück nach Seefeld waren zu überwinden.

Während sich die Profis aufgrund von Dauerregen und eisiger Kälte durch einen Streik vor dem Anstieg zum Kühtai drückten, trotzten die Amateure den grenzwertigen Bedingungen und kämpften sich die Berge hinauf.


Quelle: www.t-mobile-mountain-challenge.de


Trotz recht schlechter Organisation (nicht vorhandene Verpflegungsstation, Kohlensäurehaltiges Wasser, nicht exakte Streckenangaben, etc.) war es ein großes Erlebnis und auch die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Name Zielzeit Ges. Rang
Puni Manunzio 03:51:48   84
Wolfgang Schönecker    04:06:42   140
Timo Zarth 04:21:53   201
Michael Göbel 04:52:13   274
Ulrich Wenzel 04:55:58   283

In der Teamwertung erreichte das Team "Radsport Melsungen" den 4. Platz.

Nur einen Tag zuvor war Ulrich Wenzel schon über die 80KM beim "Edeka Raceday" gestartet, und hatte dort einen 95. Rang in einer Zeit von 02:13:23 erstritten.

Bilder werden in Kürze Online sein.


07.05.2006 - Bilder der letztjährigen Pyrenäen-RTF

Einige Melsunger starteten letztes Jahr bei der Pyrenäen-RTF, dazu sind einige Bilder in der entsprechenden Rubrik zu finden.


01.05.2006 - Gute Ergebnisse bei Tour d'Energie

Bei der diesjährigen Tour d'Energie von den Terassen in Göttingen konnten sich unserer Melsunger Starter mit guten Ergebnissen weit oben in der Ergebnisliste platzieren.

So konnte sich Team 1

(MT-Radsport Zweite Luft 1, mit Jan Iffert, Markus Siemon,Christian Puni Manunzio, Wolfgang Schönecker, Martin Siebeneicher, Detlef Riehl, Uwe Tomaselli und Michael Vötgen)

auf den 15. Platz von 137 Teams vorkämpfen, und Team 2
(MT-Radsport Dauerpower 2, mit Oliver Gombert, Tobias Wenzel, Emanuel Hemmerich, Michael Göbel, Ulrich Wenzel und Martin Klabunde)

einen guten 32. Rang einfahren.

Auch in der Einzelwertung waren die Melsunger weit vorne, allen vorran Jan Iffert, der einen sehr guten 30. Platz der Gesamtwertung erstreiten konnte.
Bilder der Tour sind unter 'Bilder' zu finden.


04.04.2006 - Der legendäre Knäll-Giro

Liebe Radsportfreunde,

am Sonntag findet der legendäre Knüll-Giro statt. Besonders schön: dieses Jahr wird in Melsungen gestartet und das Ziel ist auch in Melsungen. Startpunkt ist am Radhaus Melsungen. Um 10.00 Uhr gehts los!
Vereinsmitglieder: Eine prima Möglichkeit als Verein bei der Veranstaltung in Melsungen Flagge zu zeigen. Bitte erscheint in Uniform!

Viele Grüsse, bis Sonntag
Uwe


17.02.2006 - Erste grosse gemeinsame Ausfahrt 06!

Liebe Radsportfreunde,

jetzt, da der Winter dem Ende entgegen geht, es am Sonntag so richtig warm (8 C - immerhin) zu werden verspricht, die Fääe vor lauter Laufen schmerzen und auf dem Meissner sich der Schnee allmählich in Wasser verwandelt, könnten wir doch eigentlich zu unserer ersten groäen Ausfahrt in diesem Jahr starten.
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr an der Obermelsunger Brücke. Den Spangenbergern fahren wir auf dem Weg über Malsfeld - Morschen - Eubach entgegen. Wem das zu spät ist, könnte vorher schon eine Schleife fahren und dann zum Treffpunkt kommen.

Viele Grüsse, bis Sonntag
Uwe


Selbstverständlich sind alle interessierten Radler dazu herzlich eingeladen, einfach am Sonntag um 10:00 Uhr in Obermelsungen auf der Brücke eintrudeln ;)

14.02.2006 - Valentin und Radsport-Team

Reich bepackt mit teuren Blumensträussen radeln heute alle Sportler gen Heimat um Ihrer Liebsten Freude zu bereiten.. oder aber um Punkte zu sammeln ;)
Am Freitag den 10.02. war die alljährliche MT Mitgliederversammlung, näheres dazu in Kürze

13.02.2006 - Gästebuch läuft wieder

Das Gästebuch funktioniert nun wieder, man kann sich die Handvoll Einträge ansehen, oder aber auch selber etwas eintragen ;)

02.02.2006 - Status Winterpokal

Langsam aber sicher geht es Richtung Endspurt: bis zum 26.03 bleibt den teilnehmenden Teams des Winterpokals noch Zeit Punkte zu sammeln. Unsere Melsunger befinden sich im Moment sicher auf dem 7. Rang, doch die Team-Mitglieder sind sich einig, dass man in den verbleibenden Wochen mit gemeinsamer Anstrengung noch einige Ränge nach oben wandern kann.
Aktuelles Teamranking im Winterpokal

01.02.2006 - Homepage + Gästebuch

Bis zum Wochenende ist das Gästebuch aufgrund technischer Umstellungen nicht erreichbar!

31.01.2006 - Radtraining

Es wird noch einmal darauf hingewiesen daä sich schon einige unerschrockene beim Sonntagstraining um 10:00 auf der Obermelsunger Brücke treffen und über jede Verstärkung erfreut sind :)

30.01.2006 - Trainingspokal

Im Laufe der Woche werden die letzten Arbeiten fertiggestellt, so dass ab nächster Woche mit den Tests für den Trainingspokal begonnen werden kann. In Kürze dazu nähere Infos!

25.01.2006 - Training

Einige haben dieses Jahr schon fleissig KM geschrubbt, andere fangen erst langsam an. So oder so fährt es sich gemeinsam besser, so dass nochmal an unser Sonntagstraining erinnert werden soll: jeden Sonntag, 10 Uhr auf der Obermelsunger Brücke. Gefahren wird bei jedem Wetter, Streckenlänge und Geschwindigkeit sind abhängig von der Witterung und der Motivation der Anwesenden :)
Willkommen sind natürlich alle Radsport begeisterten!

31.12.2005 - Frohes neues Jahr!!

Die Radsportabteilung wünscht allen ein frohes neues Jahr und viel Erfolg!! Hoffen wir gemeinsam auf sturzfreie und spassige Ausfahrten :)

15.12.2005 - Pressemitteilung + Winterpokal

Der Pressesprecher der Radsportabteilung, Dr. Dieter Vaupel, hat die Ergebnisse der Abteilungssitzung für die Lokal-Presse zusammengefasst. Mehr dazu unter Presse

Beim Winterpokal sind die Melsunger Sportler inzwischen auf einen immer noch beachtlichen 7. Platz abgerutscht. Laut Abteilungsleiter Uwe Tomaselli ist dies mit der momentan starken beruflichen Belastung einiger Sportler zu erklären, und er ist zuversichtlich dass man mit einer gemeinsamen Anstregung bis zum Jahresende noch einige Plätze gutmachen wird.


05.12.2005 - Protokoll online + Änderung Trainingszeit

Das Protokoll der Abteilungsversammlung am 02.12. ist hier zu finden:
Protokoll vom 02.12
Das Sonntagstraining findet vom 11.12.05 ab 10:00 Uhr statt, Treffpunkt ist wie gehabt die Obermelsunger Brücke

04.12.2005 - Status Winterpokal

Aufgrund starker Leistungen der anderen Teams und einem leichten Einbruch der Melsunger ist unser Team im Winterpokal auf den 3. Platz abgerutscht. Nähere Infos unter: Teamranking Winterpokal

29.11.2005 - Melsunger Team stark beim Winterpokal

Ein Team der Melsunger Radsportler beteiligt sich beim bundesoffenen Winterpokal und hat sich dort unter über 90 Teams auf einen hervorragenden 2. Platz gekämpft.
Doch da der Winterpokal noch bis zum März 2006 läuft, ist eine weiterhin starke Leistung gefragt um diese Top-Platzierung bis zum Finale zu halten (aktuelles Teamranking im Winterpokal)



MT-Trainer.de


Radsport Links:
Melunger TGMelsunger Turngemeinde:
Hauptseite des Melsunger Vereines
www.rad-net.deBund Deutscher Radfahrer:
Alles rund um den deutschen und internationalen Radsport, Renntermine Straße und MTB, RTF, Marathons etc. prima Seite
Hessen-RadsportHessischer Radfahrerverband:
Was ist in Hessen los? Hier könnt ihr hessische Radsporttermine, Rennergebnisse und so weiter einsehen.
Bezirk-KasselUnd was geht in Nordhessen? Diese Seite bietet Informationen und Links zu Nordhessischen Radsportvereinen, Termine und Ergebnisse der Veranstaltungen des Bezirks, etc.


Hier könnte Ihre Werbung stehen...!